Eröffnung des Neustadter Freibades: Alle Änderungen veröffentlicht!

Am 27. Juni ist es soweit: Die etwas andere Freibad-Saison 2020 startet im Neustadter Märchenbad. Die Bäder GmbH informiert ihre Badegäste nun über alle konkreten Änderungen.
Nach weiteren Lockerungen durch die bayerische Staatsregierung hat sich die Bäder GmbH dazu entschlossen, neben dem Schwimmerbecken auch das Erlebnisbecken ab Beginn zu öffnen. „Wir starten mit maximal 240 Besuchern“, informiert Geschäftsführer Armin Münzenberger. „Wenn der Badebetrieb reibungslos funktionieren sollte, werden wir weitere Becken öffnen und zeitgleich auch für mehr Badegäste öffnen.“
Die Einhaltung des Hygiene-Konzeptes durch die Badbesucher wird ein wichtiger Faktor für weitere Lockerungen sein. Dies beginnt schon vor dem Badbesuch, denn vor jedem Eintritt müssen Badegäste das Eintritts-Formular ausfüllen. Unter www.bademehr.de/corona ist dieses abrufbar zum Ausfüllen und Drucken, auch vor Ort werden Exemplare am Eintritt ausliegen. „Auf unserer Homepage werden alle aktuellen Änderungen veröffentlicht, außerdem ist hier die Auslastung der maximalen Besucherzahl live abrufbar“, so Armin Münzenberger weiter.
Für die Einhaltung der Gäste-Obergrenze wurde eigens in ein Ampelsystem mit Lichtschranken investiert. Badegäste werden am Ein- sowie Ausgang automatisch gezählt, an den Ampeln vor Ort sowie auf der Internetseite sehen Badegäste dann live, ob und wie viele Plätze im Bad frei sind.
Um Abstände zwischen dem Ein- und Ausgang einhalten zu können, wird das Drehkreuz mit Scanner gesperrt. Mehrfachkarten sind aus diesem Grund während der Freibad-Saison 2020 nicht gültig und werden automatisch für das kommende Jahr verlängert. Sondertarife sind ebenfalls nicht möglich. Ab sofort ist das kontaktlose Bezahlen des Eintritts per EC-Karte, Kreditkarte sowie Apple Pay möglich.
„Um die Hygiene im Bad sicherzustellen, werden alle entsprechenden Anlagen mehrmals täglich gründlich gereinigt und desinfiziert“, so Armin Münzenberger. „Unsere Mitarbeiter wurden intensiv geschult und werden alle Maßnahmen unseres umfangreichen Hygiene-Konzeptes überwachen.“
Dazu gehört auch das Mitbringen eines Mund-Nasen-Schutzes, denn das Tragen ist in den WC-Räumen sowie in den Umkleideschnecken Pflicht. Letztere wurden ebenfalls neu aufgebaut, denn die Umkleidekabinen in den Innenräumen müssen geschlossen bleiben. So auch die Duschräume, hierfür stehen die Duschen im Außenbereich bereit.
Unter www.bademehr.de/corona wurde ein Frage-Antwort-Bereich installiert, dort werden alle weiteren Fragen zu den Änderungen und Abläufen im Märchenbad beantwortet. Über die weitere Entwicklung wird die Bäder GmbH ihre Gäste dort sowie öffentlich auf dem Laufenden halten.