Neustadter Märchenbad öffnet seine Pforten

Für Städte in der Größenordnung Neustadts stellen zwei eigene Bäder eine Ausnahme dar. Traditionell öffnet das Märchenbad rechtzeitig vor Beginn der Pfingstferien.
Es ist wieder soweit: Nach wochenlangen Auswinterungsarbeiten ist das Märchenbad bereit und öffnet am 1. Juni ab 9 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. „Wir hoffen, dass spätestens zu Beginn der Pfingstferien auch der Wettergott ein Einsehen hat und uns sommerliche Badetemperaturen beschert“, so Bäder-Chef Armin Münzenberger.
Mit zwei Bädern in einer Stadt der Größenordnung Neustadts stellt das Angebot der Bäder GmbH eine Ausnahme dar. Vielerorts werden Bäder geschlossen, wenn die Kassen klamm sind, denn ein profitabler Bäder-Betrieb ist kaum realisierbar. „Da wir auf der anderen Seite aber die geringen Eintrittspreise unserer Bäder stabil halten möchten, müssen wir an anderen Stellen ressourcenoptimiert arbeiten“, so Münzenberger weiter. Beispielsweise bringt der Parallelbetrieb von Hallen- und Freibad große Anstrengungen mit sich – nicht nur für die Mitarbeiter.
KÜHLER MAI FÜLLT DIE HALLENBÄDER
Umso wichtiger ist der Termin zur Eröffnung des Freibades. Erneut sehen sich die Verantwortlichen in ihrer Terminfindung bestärkt. „Aus der Erfahrung der letzten Jahre können wir ableiten, dass der Mai insgesamt zu unbeständig ist, um dauerhaft einen alleinigen Freibadbetrieb zu gewährleisten.“ Täglich wird an einer Wetterstation im Märchenbad die Lufttemperatur gemessen. Kühle 10,2 Grad Durchschnittstemperatur in Monat Mai hätten – wenn überhaupt – nur wenige, hartgesottene Schwimmer angelockt.
„Betriebswirtschaftlich ist ein für wenige Besucher geöffnetes Freibad kaum darstellbar. Wir haben das klare Ziel ausgesprochen, den Bürgern Neustadts und der Region auch in Zukunft zwei Bäder bieten zu können und bitten um Verständnis, falls es in der Übergangsphase zwischen Hallen- und Freibadbetrieb kurzzeitig zu Einschränkungen kommen sollte“, so der Bäder-Chef abschließend.
Aktuelle Öffnungszeiten sowie weitere Informationen zu den Neustadter Bädern sind unter www.bademehr.de zu finden.